Kreistanz

 

Kreistanz ist für mich eine wundervolle, sinnliche Form gelebter Spiritualität.

Ob wir uns in den alten Formen des traditionellen Tanzes der Völker oder die modernen Choreographien des sacred dance (heiliger Tanz) bewegen, tanzend kann es uns gelingen, Verbundenheit zu spüren und in Kontakt zu kommen mit den tiefen Ebenen unseres Seins.

Im Tanz kann die feurige Kraft lebendig werden oder die Stille, im Tanz können wir die wirbelnde Leichtigkeit des Windes spüren und uns dem Fluss der ewigen Wandlung anheim geben, im Tanz findet tiefe Trauer ebenso Platz wie Freude und Glück, im Tanz spüren wir manchmal Kräfte in uns, die wir schon verloren glaubten.

Dieses Tanzen nährt die Verbundenheit im Kreis – und es ist immer wieder wunderschön zu erfahren, dass der Tanz die einzelne Tänzerin genauso stärkt wie die Gemeinschaft.

Ich fühle mich dem traditionellen Tanz verbunden und liebe die Tänze der Roma-Frauen, den griechischen Tanz, armenische, israelische und russische Tänze sowie die Tänze des Balkan-Raumes.

Ebenso genieße ich die modernen Choreographien des sacred dance, bei denen sowohl spirituelle Grundweisheiten als auch sehr komplexe Zusammenhänge tänzerisch gestaltet werden können.

Kreistanz gehört zu den fundamentalen Elementen meiner spirituellen Arbeit und bekommt in meinen spirituellen Gruppen und bei den Reisen, die ich anbiete, ihren Raum.

Darüber hinaus veranstalte ich, auch in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen und Vereinen, immer wieder Kreistanzangebote zu unterschiedlichen Themen.

 

feuer

 

 

 

 

 

 

der Tanz stärkt die einzelne Tänzerin genauso wie die Gemeinschaft